Das Grafik-Design für das Stadtgeld in Marburg

Die Universitätsstadt Marburg schenkt allen Bürgerinnen und Bürgern einen Gutschein für den Einkauf im Einzelhandel.

Ein wenig stolz sind sie schon, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Marburg: in absehbarer Zeit ist es möglich geworden, dass die Stadt allen registrierten Bürgerinnen und Bürgern Marburgs einen Gutschein in Höhe von 20€ schenkt. Kindern wird sogar ein Gutschein im Wert von 50€ ausstellt. So wird der Einzelhandel nach dem Lockdown der Corona-Pandemie unterstützt und wieder zum Leben erweckt. Diesen Gutschein nennen Sie: Stadtgeld.

Info: Stadtgeld Marburg

Cogneus Design gestaltete im Auftrag der Stadt das Grafik-Design des Stadtgeldes. Dazu gehören die Wortbildmarke, eine Art “Kreditkarte”, die Gutschein-Bons in Höhe von 10€, Poster für alle teilnehmenden Geschäfte sowie eine große Werbefläche am sogenannten Oberstadt-Aufzug.

Eigenständiges und ernsthaftes Logo

Cogneus Design präsentierte den Verantwortlichen der Stadt Marburg drei Entwürfe für das zukünftige Logo – jeder Entwurf unterstrich unterschiedliche Aspekte der geplanten Aktion. Die Wahl fiel auf einen typografischen und klar definierten Entwurf, der mittels €-Symbol im Schriftzug sowie mit Linien den Geldwert unterstreicht und das Erscheinungsbild der Stadt Marburg aufgreift.

Die Stadt-Silhouette – mit allen relevanten Gebäuden der historischen Universitätsstadt Marburg – erscheint darunter als klar definierte Zuordnung, da es mit dem Gutschein allein um Geschäfte und Bürger im Stadtgebiet Marburg geht.

Keine Gemeinsamkeit mit dem Marburg-Gutschein

Die Verwechselungsgefahr des Stadtgeldes zum regional weit bekannten “Marburg-Gutschein” sollte eindeutig vermieden werden – weder hat dieser Gutschein in diesem Aktionsrahmen Gültigkeit, noch nehmen dieselben Geschäfte daran Teil. Die Differenzierung ist durch die kühl-sachliche Farbgebung und die Typografie des Stadtgeldes gelungen.

Piktogramme: Hot Spots der Stadtgeld Aktion

Die Bewerbung für das Stadtgeld und aller weiteren Hilfe-Maßnahmen der Stadt im Zuge der Wiederbelebung des Stadtlebens wird durch Poster und Werbe-Großflächen unterstützt. So begrüßt die Werbefläche am Oberstadt-Aufzug – die von vielen Menschen als Eingang zur Innenstadt wahrgenommen wird – mit vielen roten Punkten zur Orientierung die kommenden Besucher.

Für jede der Maßnahmen – von Hilfsangeboten für Selbstständige, Parken & Bus, Mieterschutz oder Bildung – zeigt ein Piktogramm, was diesbezüglich in Marburg beschlossen wurde. In kurzen Unterschriften sollen die Inhalte angedeutet werden, die dann auf der Internetseite der Stadt Marburg unter der Seite “miteinander” genauer erklärt wird.

Poster vom Parkhaus bis zum Ladengeschäft

Wer mit dem Auto nach Marburg fährt, wird bereits am Parkhaus auf die Vergünstigungen der Parkgebühren aufmerksam gemacht. Poster in den Ladengeschäften zeigen dasselbe Motiv – sodass klar wird, wo die Vergünstigungen bestätigt werden.

Dasselbe gilt natürlich auch für das Stadtgeld: wer sich als Händler für die Aktion der Stadt angemeldet hat, zeigt mit einem Plakat, dass in dem jeweiligen Laden das Stadtgeld eingelöst werden kann.

Schnelle Entscheidungen und rasche Umsetzung

Trotz allgemeiner Einschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie konnte Cogneus Design die kurzfristige Anfrage umfassend erfüllen und alle Entwürfe pünktlich abliefern, sodass bei dem Aktionsbeginn im Juni 2020 alle Medien in gedruckter Form auslagen oder fertig montiert wurden. Zum Erfolg trugen auch weitere regionale Unternehmen und Partner von Cogneus Design bei.

 

 

 

+