Interface Design für Kombidisplay

User Interface zeigt auf Display und Head-Up, was ein Chip allein alles kann.

Spansion ist Halbleiterspezialist und automobiler Zulieferer mit den Standorten Langen und München. Automotive Chips steuern eine Vielzahl an Aufgaben im Fahrzeug, darunter auch die Anzeige im Cockpit. Für die Demonstration der Leistungsfähigkeit ihres neuesten Chips suchte Spansion das passende Automotive Interface – herstellerunabhängig aber eigeständig.

Design-Konzept aus Hardware und Displays

Cogneus Design konzipierte zusammen mit den Entwicklern von Spansion das User Interface Design für das Kombidisplay – bestehend aus dem technische Layout des digitalen Cockpits und klassischer Rundinstrumente, die einen zentralen Monitor einrahmen. Auf dem Monitor werden Fahrzeugfunktionen und Unterhaltung angeboten. Musikquellen oder Navigation werden über das Lenkrad bedient. Darüber hinaus zeigt ein HeadUp-Display alle relevanten Informationen in der Windschutzscheibe an.

Corporate Interface: der Bogen verbindet

Um alle digitalen Technologien auch optisch zu verbinden, zieht sich der violette Bogen aus dem Logo der Firma Spansion über das gesamte Cockpit hinweg. Dies wurde erreicht über eine geschickte Anordnung der Diffusoren – also Kunststoff-Körper, die das Licht gleichmäßig über eine Fläche verteilen. Beleuchtet wird das Cockpit über zahlreiche LEDs, die sowohl für die Warnsymbole als auch die Stimmungsbeleuchtung verantwortlich sind.

Spansion wurde im Jahr 2016 vom Weltmarktführer Cypress Inc. übernommen.