Ausstellung zum 100. Geburtstag von Jacob Pins

Der Maler und Grafiker Jacob Pins wurde im ostwestfälischen Höxter geboren. Er floh vor der nationalsozialistischen Judenverfolgung nach Palästina, nahm aber nach dem Ende des Dritten Reiches den Kontakt zu seiner Geburtsstadt Höxter wieder auf und stiftete ihr 2003 einen umfangreichen künstlerischen Nachlass. Im September 2003 wurde ihm für sein Versöhnungswerk die Ehrenbürgerschaft der Stadt Höxter verliehen. Jacob Pins starb am 4. Dez. 2005 in Jerusalem.

Die Anfang 2003 gegründete Jacob Pins Gesellschaft – Kunstverein Höxter verwaltet die Hunderte von Werken umfassende Stiftung und hat sich zum Ziel gesetzt, neben der Dokumentation und Vermittlung des künstlerischen Schaffens von Jacob Pins auch ausgewählten zeitgenössischen Künstlern unterschiedlicher Prägung ein Ausstellungsforum zu bieten.

Anlässlich seines 100. Geburtstages hat die Jacob Pins Gesellschaft eine Ausstellung zum Leben und Schaffen des Künstlers organisiert. Cogneus® hat die gesamte Kommunikation zur Ausstellung übernommen. Dies beinhaltete Einladungskarten / Plakate / Fahnen / Broschüre sowie Banner, die durch die Ausstellung leiten.