Aus ganz besonderem Holz.

Ole und Max – das klingt nach zwei kecken Buben, die Streiche in der Niedersächsischen Tiefebene aushecken. In Wahrheit sind es zwei Unternehmensberater, die über einen Zufall zu einer Geschäftsidee gekommen sind.

Aus Mangel an Geburtstagsgeschenken nahm Max eines schönen Nachmittags auf dem elterlichen Hof bei Langenhagen die Kettensäge in die Hand und zersägte einen kapitalen Baum. Heraus kam ein massiver Hocker, praktisch zu tragen mit einem kräftigen Seil.

Die Idee war geboren und so machten sich die beiden auf, aus ihrer Liebe zum Holz und dem ersten Produkt ein Geschäftsmodell zu entwickeln.

Was lag also näher, den beiden möglichst früh in ihrem Unternehmertum zu helfen? Nach einer Marktanalyse und der direkten Konkurrenz wurde die Wortbildmarke entwickelt. Ein Brandzeichen gab es schon, mit dem jeder Hocker verziert wird. Also wurde daraus das Signet, ergänzt um die stabile Typografie. Und wie es sich für eine echte Wortbildmarke gehört, ist sie bereits im Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen und genießt somit mindestens 10 Jahre Markenschutz.

Ebenso bekamen die beiden einen Leitfaden an die Hand, wie Fotografien auszusehen haben und worauf in den sozialen Netzwerken wie Instagram, Facebook & Co. zu achten ist.

Die Blockmanufaktur hat ihr Portfolio weiter entwickelt und bietet Möbel aus Vollholz sowohl über ihre Internetseite als auch bei ausgewählten Möbelhändlern in Norddeutschland an. Wir wünschen den beiden viel Glück!