Kreativwirtschaftstag am 8. Mai 2020

Update: die Veranstaltung wurde vom Land Hessen auf das kommende Jahr 2021 verschoben.

Cogneus Design nimmt Teil am Austausch Kreativer in Hessen

Der vierte Kreativwirtschaftstag des Landes Hessen findet 2021 in Frankfurt am Main statt. Cogneus Design besucht – wie auch im vergangenen Jahr – die Veranstaltung. Im Austausch mit Kreativen der Region sowie Know-How-Trägern werden die neuesten Trends in Design und Technik diskutiert. Vorträge, Ausstellung und Match-Making sind auch in diesem Jahr wieder die Elemente, um Kreative in Hessen miteinander zu vernetzen.

Es ist wieder Kreativwirtschaftstag: zum vierten Mal lädt das Bundesland Hessen alle Kreativen zum gemeinsamen Austausch in die Business School of Finance nach Frankfurt am Main ein. Die Veranstaltung für ca. 800 Interessierte aus ganz Hessen wird ausgerichtet von der Hessen Agentur. Neben einem interessanten Vortragsprogramm mit spannenden Rednern, Themen-Schwerpunkten und Kurzvorträgen vieler Kreativer, steht der Austausch im Vordergrund. Design-Verbände wie auch Kreativ-Netzwerke stellen sich vor.

Im großen Saal finden Keynote und Abschluss statt, ebenso einzelne Vorträge. Daneben erstreckt sich die Aussteller-Fläche über das Forum. Netzwerke, Hochschulen oder Verbände treten so mit den Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch.  Im zweiten Saal finden in kurzer Abfolge Vorträge statt. Ein weiterer Vortragsraum im Obergeschoss dient als Podium für Präsentationen. Das Match-Making erfolgt in eigens dafür vorgesehenen Räumen. Somit ist sichergestellt, dass sich direkte Gespräche unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ergeben.

Cogneus-Inhaber Christoph Luchs beim Match-Making

Bei einem gemeinsamen Match-Making können sich alle Teilnehmenden des Kreativwirtschaftstages austauschen. Das Match-Making funktioniert folgendermaßen:

  1. Alle Teilnehmenden melden sich mit einem Profil auf der Website des Veranstalters Hessen Agentur an.
  2. Anhand konkreter Fragen werden Kontaktwunsch und Angebot formuliert.
  3. Sobald sich alle Teilnehmenden angemeldet haben, kann die Wunschpartnerin oder der Wunschpartner kontaktiert werden.
  4. Sobald alle “Dates” vermittelt sind, errechnet ein Algorithmus die Reihenfolge und den Ort.
  5. Alle Teilnehmenden erhalten dann ihren persönlichen Ablauf, wo sie wann wen treffen.

Das Match-Making hat sich seit dem ersten Kreativwirtschaftstag im Jahr 2017 als agile Kommunikationsform bewährt. In einem kurzen Zeitraum von 10 Minuten müssen beiderseits die wesentlichen Inhalte formuliert sein. Ob der Kontakt interessant ist und vertieft wird, legen die Teilnehmenden an Ort und Stelle fest.

Der Kreativwirtschaftstag wird von Cogneus-Partner scm aus Marburg durchgeführt.

Share
+