Cogneus®_stern5

Grundlagen des User Interface Design

User Interface Design – einfach erklärt

Das Videotraining „Grundlagen des User Interface Designs“ führt in die komplexe Thematik der Gestaltung von Bedienoberflächen ein.

Nach anschaulichen Rückblicken in die jüngste Technik-Geschichte werden die Grundbegriffe erklärt. Nach einem Exkurs zum Thema Usability geht es auch um wahrnehmungspsychologische Phänomene, die bei beim „UI Design“ enorm wichtig sind.

Um die Grundlagen anzuwenden, wird eine App entwickelt, die eine Kaffeemaschine steuern soll. Dazu gibt es zahlreiche strukturelle Aufgaben, die vor dem grafischen Design wichtig sind. Somit ist klar, dass User Interface Design mehr eine konzeptionelle Methode als eine visuelle Kunst ist.

Gestern, heute, morgen: das Zeitalter des User Interfaces hat gerade erst begonnen.

Zum Ende des Videotrainings wagt Christoph Luchs einen Ausblick auf die kommenden Trends des Interface Designs, dass als Designdisziplin mit der Erfindung des Smartphones noch lange nicht zu Ende ist, sondern gerade erst begonnen hat.

Das Videotraining ist im Abo-Modell für Kunden von video2brain auf der Website des Anbieters verfügbar. Ebenso kann das Training bei LinkedIn Learning von Premium-Kunden des sozialen Netzwerks betrachtet werden.

Zum Videotraining

Neues Videotraining bei video2brain von Christoph Luchs

2003 begann das Startup video2brain in Graz mit den ersten Videos. Videotrainings waren noch unbekannt, es gab Schulungen als PAL-Video. Christoph Luchs war seit der ersten Stunde mit dabei. Seit dieser Zeit entstanden zahlreiche Videotrainings, erst zu Kreativprogrammen, später zu Themen wie Microsoft Office, Fotografie, 3D, Animation und Programmierung.

Heute ist video2brain eine Tochterfirma des sozialen Business-Netzwerks LinkedIn mit mehr als 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus ganz Europa. Das Konzept ist gleich geblieben und die Idee begeistert bis heute eine große Community.

Share